ChannelAdvisor

Wie Sie ein ChannelAdvisor-Konto zu ShipStation hinzufügen, welche Funktionen verfügbar sind, andere wichtige Details und Tipps zur Fehlerbehebung.

Unsere ChannelAdvisor-Integration bietet Funktionen wie Automatisierungsregeln, die Sie über Aufträge mit hohem Wert informieren, und eine Rücksendungsverwaltung mit einem simplen Mausklick. Optimieren Sie Ihren Abwicklungsprozess für E-Commerce-Aufträge mit ShipStation und ChannelAdvisor.

Sie haben noch kein Konto? Fordern Sie eine Demo der kompletten ChannelAdvisor-Plattform an.

ChannelAdvisor-Anforderungen

Verbindungsanforderungen:

  • Ein aktives Konto bei ChannelAdvisor.

  • Ihre Profil-ID und Produktkennungs-Informationen.

Auftrags-Importanforderungen:

  • Muss eine Lieferadresse enthalten.

Ein ChannelAdvisor-Konto mit ShipStation verbinden

So verbinden Sie Ihr ChannelAdvisor-Konto mit ShipStation:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem ChannelAdvisor-Konto an.

  2. Rufen Sie die Seite Kontoautorisierung auf.

  3. Öffnen Sie die Kontoliste.

    ChannelAdvisor-Menü „Kontoautorisierungen“ mit Pfeil, der auf „Kontoliste“ zeigt.
  4. Kopieren Sie die Profil-ID des Kontos, das Sie mit ShipStation verknüpfen möchten.

  5. Wählen Sie die Kachel ChannelAdvisor aus.

    ChannelAdvisor-Logo.
  6. Fügen Sie die in ChannelAdvisor kopierte Profil-ID in das erforderliche Feld ein und wählen Sie eine Produktkennung aus.

  7. Klicken Sie auf Verbindung testen.

  8. Wenn Sie anschließend zur ChannelAdvisor-Seite Kontoautorisierung zurückkehren, sollte ein Entwickler mit dem Titel ShipStation – ShipStation angezeigt werden. Wenn Sie diesen Entwickler nicht sehen, aktualisieren Sie bitte die Seite.

  9. Klicken Sie unter den angezeigten Aktionen für den Entwickler ShipStation – ShipStation auf Zugriff genehmigen.

  10. Kehren Sie zum Verbindungsfenster in ShipStation zurück und klicken Sie auf Verbinden.

Nachdem Sie die Verbindungsschritte abgeschlossen haben, wird Ihr Shop mit ShipStation verbunden. Sie werden auf die Einstellungsseite des Shops weitergeleitet, um Shop-spezifische Einstellungen wie Branding, Benachrichtigungs-Präferenzen und Produktabwicklung anzupassen.

Wenn Sie mehrere ChannelAdvisor-Profile haben, wiederholen Sie die oben beschriebenen Schritte, um einen ChannelAdvisor-Shop für jedes Profil zu erstellen, das Sie über ShipStation verwalten möchten.

Zusätzliche Details zur ChannelAdvisor-Integration

  • Wenn Sie mehrere Länderprofile für Ihr ChannelAdvisor-Konto haben, müssen Sie für jedes spezifische Profil eine ChannelAdvisor-Shop-Verbindung erstellen.

  • Wenn Sie Aufträge manuell als abgeschlossen markieren, übermittelt ShipStation nur die Sendungsverfolgungsnummer an ChannelAdvisor (ohne Informationen bezüglich Versanddienstleister oder Service).

Tipps zur Fehlerbehebung mit ChannelAdvisor

Im Folgenden finden Sie einige häufig auftretende Probleme, mögliche Ursachen und Tipps zur Fehlerbehebung.

Problem

Fehlersuche und -behebung

Fehler: Versanddienstleister-/Klassensuche fehlgeschlagen

Diese Fehlermeldung bedeutet, dass die Versanddienstleister- oder Klassencodes, die ShipStation an ChannelAdvisor übermittelt, noch nicht in Ihrem ChannelAdvisor-Konto registriert wurden. Diese Sendungsaktualisierungen können nicht an ChannelAdvisor übermittelt werden.

Lesen Sie den ChannelAdvisor-Artikel bezüglich der von dem Unternehmen angebotenen Versanddienstleister-Optionen, um zu erfahren, wie Sie einen neuen Versanddienstleister hinzufügen können. HINWEIS: Um diese Optionen einzusehen, müssen Sie ebenfalls auf der Support-Seite von ChannelAdvisor angemeldet sein.

Für eine Liste der Versanddienstleister- und Klassencodes, die ShipStation für ChannelAdvisor verwendet, laden Sie die Datei am Ende dieses Artikels herunter. Wenn sich der von Ihnen verwendete Versanddienstleister nicht auf dieser Liste befindet, wenden Sie sich bitte an den ShipStation-Support, um die erforderlichen Versanddienstleister-/Klassencodes zu erhalten (sofern verfügbar).