Cin7 Omni

Wie Sie ein Cin7 Omni-Konto mit ShipStation verbinden, welche Funktionen verfügbar sind, andere wichtige Details und Tipps zur Fehlerbehebung.

Cin7 Omni berechnet automatisch die Versandkosten, fügt sie zu Aufträgen hinzu und gibt diese Aufträge zur Etikettierung und zum Versand an ShipStation weiter. Nach dem Versand aktualisiert ShipStation den Versandstatus und die Details des Auftrags in Cin7 Omni.

Sie können auf zwei Arten eine Verbindung zu Cin7 Omni herstellen: als Auftragsquelle mit ShipStation, oder Sie nutzen die Cin7 Omni-API-Verbindung, um Preise von ShipStation in Cin7 Omni abzurufen. Sie können je nach Bedarf beide oder eine dieser Optionen verwenden. Weitere Informationen zu beiden Optionen finden Sie unten im Abschnitt Verbinden eines Cin7 Omni-Kontos.

Melden Sie sich hier für eine kostenlose Cin7 Omni-Demo an!

Cin7 Omni-Anforderungen

Verbindungsanforderungen:

  • Ein aktives Konto bei Cin7 Omni.

  • Shop-Methode: Den Benutzernamen und das Passwort für den benutzerdefinierten Shop

  • Tarifrechner-Methode: ShipStation-API-Schlüssel und -Geheimschlüssel

  • Sie müssen die ShipStation-App in Ihrem Cin7 Omni-Konto installieren.

Auftrags-Importanforderungen:

  • Es muss eine Lieferadresse mit einem Empfängerland angegeben werden.

  • Der Auftrag muss genehmigt sein (d. h. kein Entwurf).

  • Stellen Sie die Phase auf Vollständig kommissioniert.

  • Das Auftragsdatum, oder ETD, liegt innerhalb der letzten 60 Tage.

  • Die im Auftrag enthaltenen Artikel müssen einen Wert im Feld Qty Dispatch haben.

Verbinden eines Cin7 Omni-Kontos mit ShipStation

Cin7 Omni bietet zwei Methoden der Integration für ShipStation

  • Verbinden Sie Cin7 Omni als Shop mit ShipStation: Aufträge werden von Ihren Verkaufskanälen zu Cin7 Omni importiert und ShipStation ruft Auftragsdaten von Cin7 Omni ab. Wenn Aufträge in ShipStation versandt werden, benachrichtigt ShipStation Cin7 Omni über den Versand und Cin7 Omni benachrichtigt die ursprünglichen Verkaufskanäle.

  • Verbinden Sie ShipStation als Tarifrechner mit Cin7 Omni: Wenn Sie bei Cin7 Omni angemeldet sind, können Sie die ShipStation-Integration als Tarifrechner verwenden, um schnell die Versandkosten zu sehen. Cin7 Omni kann auch geschätzte Tarife von ShipStation verwenden, um die Fracht-Gebühr für Ihre Aufträge zu bestimmen.

Sie können eine der Integrationsmethoden oder beide gleichzeitig verwenden. Für beide Integrationsmethoden müssen Sie die ShipStation-App installieren, die im App-Store von Cin7 Omni erhältlich ist.

Cin7 Omni als Shop mit ShipStation verbinden

Um Cin7 Omni als Shop mit ShipStation zu verbinden, damit Aufträge von Cin7 Omni an ShipStation gesendet werden können, führen Sie die folgenden Schritte aus, nachdem Sie die ShipStation-App in Ihrem Cin7 Omni-Konto installiert haben:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Cin7 Omni-Konto an.

  2. Wählen Sie in der linken Seitenleiste Integrationen und dann ShipStation aus.

    Cin7-Menü mit geöffnetem Integrationsbereich und hervorgehobener ShipStation-Option.
  3. Klicken Sie auf das graue Zahnradsymbol, um die Seite zum Einrichten der Integration aufzurufen.

    Geöffnete Einstellungen der Cin7-ShipStation-Integration mit einem Pfeil, der auf das Zahnradsymbol zeigt.
  4. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Cin7-Shop-Integration und kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort.

  5. Wählen Sie die Kachel Cin7 Omni aus.

    Cin7-Logo auf quadratischer Kachelschaltfläche
  6. Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort auf der Einrichtungsseite von ShipStation in Cin7 Omni ein, und ordnen Sie gegebenenfalls benutzerdefinierte Status zu.

  7. Klicken Sie auf Verbinden.

Nachdem Sie die Verbindungsschritte abgeschlossen haben, wird Ihr Shop mit ShipStation verbunden. Sie werden auf die Einstellungsseite des Shops weitergeleitet, um Shop-spezifische Einstellungen wie Branding, Benachrichtigungs-Präferenzen und Produktabwicklung anzupassen.

Als Tarifrechner mit Cin7 Omni verbinden

Um ShipStation als Tarifrechner mit Cin7 Omni zu verbinden, führen Sie die folgenden Schritte aus, nachdem Sie die ShipStation-App in Ihrem Cin7 Omni-Konto installiert haben:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem ShipStation-Konto an.

  2. Gehen Sie zu Einstellungen, dann Konto, dann zu API-Einstellungen und generieren Sie eine Reihe von API-Schlüsseln.

  3. Loggen Sie sich in einem neuen Tab oder Browserfenster in Ihr Cin7 Omni-Konto ein.

  4. Wählen Sie in der linken Seitenleiste Integrationen und dann ShipStation aus.

    Cin7-Menü mit geöffnetem Integrationsbereich und hervorgehobener ShipStation-Option.
  5. Klicken Sie auf das graue Zahnradsymbol, um die Seite zum Einrichten der Integration aufzurufen.

    Geöffnete Einstellungen der Cin7-ShipStation-Integration mit einem Pfeil, der auf das Zahnradsymbol zeigt.
  6. Geben Sie den ShipStation-API-Schlüssel und den API-Geheimschlüssel im Abschnitt Tarifrechner (Auftragsbildschirm) ein.

  7. Optional. Wenn Sie einen Aufschlag auf die geschätzten Versandkosten rechnen möchten, geben Sie den gewünschten Aufschlagsprozentsatz in der Einstellung Aufschlag Frachtkosten unter Optionen ein.

  8. Scrollen Sie zum Ende der Seite und klicken Sie auf Speichern.

Wenden Sie sich nach Abschluss der obigen Schritte an den Cin7-Support, um die Integration abzuschließen. Weitere Informationen finden Sie im Cin7-Hilfeartikel Versandgebühren von ShipStation zu einem Auftrag hinzufügen.

Verfügbare Funktionen für die Cin7 Omni-Integration

Die ShipStation-Integration mit Cin7 Omni unterstützt die folgenden Standardfunktionen:

Wenn ein Shop benutzerdefinierte Statusangaben zulässt, bedeutet dies, dass Sie festlegen, welche Statusangaben für Ihre Aufträge in Ihrem Verkaufskanal verwendet werden. In den meisten Fällen müssen Sie, wenn Sie benutzerdefinierte Statusangaben nutzen, definieren, welchem ShipStation-Status jeder benutzerdefinierte Auftragsstatus entspricht.

ShipStation importiert die E-Mail-Adresse des Kunden zusammen mit den Auftragsdaten und kann Versandbestätigungen und Lieferinformationen per E-Mail an diese E-Mail-Adresse senden (diese werden in Ihren Shop-Einstellungen konfiguriert).

ShipStation importiert die Telefonnummer des Kunden zusammen mit den Auftragsdaten.

ShipStation importiert die vom Kunden beim Bezahlvorgang ausgewählte Versandart.

ShipStation importiert die Zahlungsmethode, mit der der Auftrag bezahlt wurde.

ShipStation importiert Rabatt- und Gutscheininformationen zum Auftrag.

ShipStation kann aus den vom Shop gesendeten Auftragsdaten ermitteln, ob es sich bei einem Auftrag um ein Geschenk handelt.

ShipStation importiert interne Hinweise oder Auftragsaktivitäten aus dem Shop in das ShipStation-Feld „Interne Hinweise“.

ShipStation importiert Hinweise, die der Kunde beim Kauf angegeben hat.

ShipStation importiert das Gesamtgewicht des Auftrags aus dem Shop.

ShipStation importiert das Gewicht jeder Artikelposition des Auftrags.

ShipStation importiert für jede Artikelposition des Auftrags eine Bild-URL. Diese Bilder sind als Vorschaubilder in Ihren Auftragsdetails zu sehen und können in E-Mail-Benachrichtigungen und auf Lieferscheinen angezeigt werden.

ShipStation importiert für jede Artikelposition des Auftrags Artikeloptionen (z. B. Farbe oder Größe). Diese Daten erscheinen in Ihren Auftragsdetails und können in Kunden-E-Mails und auf Lieferscheinen angezeigt werden.

ShipStation importiert einen Produktlagerort jeder Artikelposition des Auftrags.

StatusaktualisierungSendungsverfolgungsnummerVersanddienstleisterServiceVersanddienstleistergebühren

Die Sendungsaktualisierung, die ShipStation an den Vertriebskanal übermittelt, enthält ggf. Anmerkungen an den Käufer, die im Auftrag in ShipStation festgelegt wurden.

Artikelinformationen

Weitere Details zur Cin7 Omni-Integration

  • Benutzerdefinierte Statusangaben werden für Cin7 Omni-Shops unterstützt, müssen jedoch bei der Verbindung des Shops mit ShipStation festgelegt werden. Wenn Sie einen Status anpassen müssen, nachdem Sie einen Shop verbunden haben, müssen Sie die Shop-Verbindung neu konfigurieren.

Tipps zur Fehlerbehebung bei Cin7 Omni

Im Folgenden finden Sie einige häufig auftretende Probleme, mögliche Ursachen und Tipps zur Fehlerbehebung.

Problem

Fehlersuche und -behebung

Cin7 Omni-Support

Anfragen für den Cin7 Omni-Support sollten alle über die Cin7 Connect-Option eingereicht werden: https://connect.cin7.com/s/

Aufträge werden nicht importiert.

Damit Aufträge in ShipStation importiert werden können, müssen sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Der Auftrag ist genehmigt (d. h. kein Entwurf).

  • Die Phase wurde auf Vollständig kommissioniert gestellt.

  • Das Erstellungsdatum, oder ETD, liegt innerhalb der letzten 60 Tage.

  • Das Feld „Empfängerland“ ist ausgefüllt.

  • Die im Auftrag enthaltenen Artikel müssen einen Wert im Feld Qty Dispatch haben

Wenn beim Versuch, in ShipStation zu importieren, Fehler auftreten, wird Cin7 Omni Ihnen eine E-Mail schicken. Melden Sie sich bei Cin7 Omni an, um die Fehler basierend auf der obigen Liste zu beheben, und starten Sie den Import erneut.

Wenn ein Shop benutzerdefinierte Statusangaben zulässt, bedeutet dies, dass Sie festlegen, welche Statusangaben für Ihre Aufträge in Ihrem Verkaufskanal verwendet werden. In den meisten Fällen müssen Sie, wenn Sie benutzerdefinierte Statusangaben nutzen, definieren, welchem ShipStation-Status jeder benutzerdefinierte Auftragsstatus entspricht.

ShipStation importiert die E-Mail-Adresse des Kunden zusammen mit den Auftragsdaten und kann Versandbestätigungen und Lieferinformationen per E-Mail an diese E-Mail-Adresse senden (diese werden in Ihren Shop-Einstellungen konfiguriert).

ShipStation importiert die Telefonnummer des Kunden zusammen mit den Auftragsdaten.

ShipStation importiert die vom Kunden beim Bezahlvorgang ausgewählte Versandart.

ShipStation importiert die Zahlungsmethode, mit der der Auftrag bezahlt wurde.

ShipStation importiert Rabatt- und Gutscheininformationen zum Auftrag.

ShipStation kann aus den vom Shop gesendeten Auftragsdaten ermitteln, ob es sich bei einem Auftrag um ein Geschenk handelt.

ShipStation importiert interne Hinweise oder Auftragsaktivitäten aus dem Shop in das ShipStation-Feld „Interne Hinweise“.

ShipStation importiert Hinweise, die der Kunde beim Kauf angegeben hat.

ShipStation importiert das Gesamtgewicht des Auftrags aus dem Shop.

ShipStation importiert das Gewicht jeder Artikelposition des Auftrags.

ShipStation importiert für jede Artikelposition des Auftrags eine Bild-URL. Diese Bilder sind als Vorschaubilder in Ihren Auftragsdetails zu sehen und können in E-Mail-Benachrichtigungen und auf Lieferscheinen angezeigt werden.

ShipStation importiert für jede Artikelposition des Auftrags Artikeloptionen (z. B. Farbe oder Größe). Diese Daten erscheinen in Ihren Auftragsdetails und können in Kunden-E-Mails und auf Lieferscheinen angezeigt werden.

ShipStation importiert einen Produktlagerort jeder Artikelposition des Auftrags.

StatusaktualisierungSendungsverfolgungsnummerVersanddienstleisterServiceVersanddienstleistergebühren

Die Sendungsaktualisierung, die ShipStation an den Vertriebskanal übermittelt, enthält ggf. Anmerkungen an den Käufer, die im Auftrag in ShipStation festgelegt wurden.

Artikelinformationen