Schnellstart: Aufgaben nach dem Versand

Erläutert, wie Sie mehrere Aufgaben nach dem Versand, wie Sendungsverfolgung, Benachrichtigung von Kunden, erneutes Drucken und Entwerten eines Etiketts, ausführen.

Nachdem Sie ein Paket versendet haben, können Sie die Shop-Benachrichtigungen überprüfen und die Sendung verfolgen. 

ShipStation bietet Tools zur Überprüfung beider sowie die Möglichkeit, Etiketten erneut zu drucken und zu stornieren. 

Benachrichtigungen

ShipStation benachrichtigt Ihren Verkaufskanal der Sendung, sobald Sie ein Etikett erstellen. Sie können den Status der Benachrichtigungen an folgenden Stellen überprüfen:

  1. Sendungsdetails

    Sendungsdetails mit dem Symbol für „Intelligente Verfolgung“ hervorgehoben.

    Öffnen Sie die Sendungsdetails, indem Sie auf die Sendungsnummer klicken oder auf den Sendungsdatensatz im Sendungsraster doppelklicken.

  2. Sendungsraster

    Sendungsraster mit hervorgehobener Sendung, der Pfeil zeigt auf das Spalten-Menü.

    Klicken Sie auf die Registerkarte „Sendungen“, um auf das Sendungsraster zuzugreifen. Jede Benachrichtigung hat eine eigene Spalte im Raster.

Statusfarbe

Einzelheiten

Hellgrau

Es wurde kein Versuch unternommen, die Benachrichtigung zu übermitteln.

Diese Benachrichtigungen enthalten keinen zusätzlichen Text.

Dunkelgrau

Die Benachrichtigung war erfolgreich.

Diese Benachrichtigungen enthalten auch den Text Benachrichtigt oder Versendet.

Rot

Die Benachrichtigung ist fehlgeschlagen. Diese Benachrichtigungen enthalten auch den Text Fehlgeschlagen.

Um die Fehlerursache anzuzeigen, bewegen Sie den Mauszeiger über das rote Symbol.

Um die Benachrichtigung erneut zu senden, gehen Sie auf der Registerkarte „Sendungen“ in das Menü Andere Aktionen und wählen Sie Benachrichtigung senden

E-Mails zur Versandbenachrichtigung

Wenn Sie möchten, dass ShipStation zur Versandbenachrichtigung E-Mails direkt an Ihre Kunden sendet, lesen Sie bitte den Artikel Kundenbenachrichtigungen.

Sendungsverfolgung

ShipStation zeigt die Sendungsverfolgungsnummer einer Sendung sowohl im Auftrags- und Sendungsdetails-Fenster als auch in der Spalte Sendungsnummer im Sendungsraster an.

Auftragsdetails in der Seitenleiste für Sendungen. Der rote Pfeil zeigt auf die Links zur Sendungsverfolgungsnummer.
Versandraster mit Beispielen, die in der Spalte „Sendungsverfolgungsnummer“ hervorgehoben sind.

Klicken Sie auf die Sendungsnummer, um den Fortschritt der Sendung auf der Sendungsverfolgungsseite des Versanddienstleisters zu sehen.

Um sicherzustellen, dass Sie über die aktuellsten Sendungsverfolgungsinformationen verfügen, wählen Sie Sendungsverfolgung aktualisieren.

Registerkarte „Sendungen“: Zeigt einen ausgewählten Auftrag an, wobei ein Kasten die Schaltfläche „Sendungsverfolgung aktualisieren“ hervorhebt.

Für bestimmte Versanddienstleister und Dienste erhält ShipStation auch automatische Aktualisierungen der Sendungsverfolgung, die direkt in ShipStation angeben, ob die Sendung Unterwegs  Symbol: Sendung unterwegs. Schwarze LKW-Silhouette, nach rechts gerichtet, mit Geschwindigkeitslinien. und Zugestellt  Symbol: Sendung zugestellt: Weißer Haken in einem schwarzem Kreisist.

Wichtig

Nicht alle Versanddienstleister und Dienste unterstützen die automatische Aktualisierung der Sendungsverfolgung. Weitere Informationen finden Sie in der Liste der unterstützten Dienste.

Etikett erneut drucken

Um ein Etikett erneut zu drucken, das Sie bereits erstellt haben:

  1. Wählen Sie die Sendung im Sendungsraster.

  2. Klicken Sie auf das Menü Drucken und wählen Sie Etikett.

    Registerkarte „Sendungen“, Drucken-Menü, Option „Etikett auswählen“ ist hervorgehoben

    Es erscheint eine Warnung, die Sie darauf hinweist, dass das Etikett bereits gedruckt wurde.  

  3. Klicken Sie auf Weiter.

  4. Wählen Sie Ihren Drucker im Pop-up-Fenster „Etikett drucken“ aus und klicken Sie auf Drucken.

Der Neudruck eines Etiketts wird nicht auf Ihr Sendungslimit angerechnet und es fallen keine zusätzlichen Portokosten an. Das Etikett ist das gleiche Etikett mit der gleichen Sendungsnummer wie das, das Sie bereits erstellt haben.

Etikett entwerten

So stornieren Sie ein Etikett in ShipStation:

  1. Klicken Sie im Sendungsraster auf die Sendungsnummer.

    Daraufhin wird das Fenster „Sendungsdetails“ geöffnet.

  2. Klicken Sie auf Andere Aktionen und dann auf Etikett entwerten.

    Sendungsdetails, Menü „Andere Aktionen“ mit ausgewählter Option „Etikett entwerten“.
  3. Klicken Sie in dem daraufhin angezeigten Pop-up-Fenster auf Weiter .

    Es erscheint eine Nachricht, die Sie darüber informiert, ob das Etikett erfolgreich entwertet wurde.

Weitere Möglichkeiten zum Stornieren von Etiketten in ShipStation finden Sie in unserem Artikel Etiketten entwerten.

Bei Versanddienstleistern, die Ihnen den Betrag in Rechnung stellen, sobald Sie ein Etikett erstellen (wie z. B. USPS oder Versanddienstleister, die Guthaben in ShipStation unterstützen), wird der Betrag für das Etikett sofort auf Ihr Portoguthaben zurückerstattet. Bei Versanddienstleistern mit nachträglicher Rechnungsstellung (wie UPS oder FedEx) ist keine Erstattung erforderlich, da Ihnen nur die tatsächlich verwendeten Etiketten berechnet werden.

Wenn Sie ein Etikett entwerten, wird der Auftrag vom Status Versendet zurück in den Status Versandbereit verschoben. Das entwertete Etikett wird in Ihren Auftragsdetails unter Sendungsaktivität mit durchgestrichenem Text angezeigt.

Sendungsaktivitätsbereich mit einer stornierten Sendung.