Schnellstart: Kontoeinrichtung

Erläutert die vier wesentlichen Einrichtungsschritte, die Sie ausführen müssen, damit Ihr Konto für den Versand Ihrer Aufträge bereit ist.

Herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für ShipStation entschieden haben! Dieser Artikel hilft Ihnen, Ihr Konto schnell einzurichten, damit Sie Ihre Aufträge importieren und sofort versenden können!

Es gibt vier wesentliche Schritte, die Sie unternehmen müssen, um mit dem Versand Ihrer Aufträge mit ShipStation zu beginnen:

  1. Ihren Shop verbinden

    Die gebräuchlichste Methode, Aufträge in ShipStation zu importieren, ist ein verbundener Shop (obwohl dies nicht die einzige Möglichkeit ist, Aufträge zu importieren).

  2. Ein Portokonto verbinden

    Fügen Sie eine Zahlungsmethode hinzu, um Etiketten mit den ermäßigten Versandtarifen von ShipStation zu kaufen, oder verbinden Sie Ihr eigenes Versanddienstleisterkonto (oder beides!).

  3. Legen Sie Ihr Etiketten-Layout fest

    ShipStation erstellt Etiketten im Format von ca. 100 mm x 150 mm (4" x 6"). Teilen Sie ShipStation mit, wenn Sie einen Thermoetikettendrucker für 4" x 6" oder einen Standarddrucker verwenden, der auf ein Papierformat von 8,5" x 11" druckt.

  4. Einen Versandort hinzufügen

    Der Absenderort ist die Adresse, von der aus Sie versenden. Diese Informationen werden von allen Versanddienstleistern benötigt und Sie können ohne sie kein Versandetikett erstellen. Wenn Sie mehrere haben, kein Problem! Fügen Sie so viele hinzu, wie Sie brauchen!

Sobald Sie diese vier Schritte abgeschlossen haben, können Sie mit der Erstellung von Etiketten für Ihre Aufträge beginnen. Dieser Artikel führt Sie durch die Einrichtungsschritte auf dem Einführungsbildschirm von ShipStation, den Sie sehen, wenn Sie sich zum ersten Mal anmelden. Alle diese Optionen sind jedoch auch in den Einstellungen von ShipStation verfügbar, sodass Sie diese jederzeit konfigurieren oder ändern können.

Zurück zum Einführungs-Bildschirm

Wenn Sie den Einführungsbildschirm verlassen, bevor Sie alle Schritte ausgeführt haben, klicken Sie einfach auf die Registerkarte Einführung, um zurückzukehren.

Die obere Navigationsleiste von ShipStation mit hervorgehobener Registerkarte „Einführung“

Ihren Shop verbinden

Die erste Option auf dem Einführungsbildschirm ist die Verbindung eines Verkaufskanals

Die Verbindung zu Ihrem Online-Shop ist der gebräuchlichste Weg, um Aufträge in ShipStation zu erhalten, damit Sie mit dem Versand beginnen können. Sie können jedoch Aufträge manuell in ShipStation erstellen, ohne einen verbundenen Shop zu haben, und Sie können den Tarifrechner verwenden, um ein Etikett ohne Auftrag zu erstellen. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt keinen Shop verbinden müssen, fahren Sie mit dem Abschnitt „Verbinden eines Versanddienstleisters“ fort.

Um Ihren Shop zu verbinden, damit Sie Aufträge importieren können:

  1. Wählen Sie Kanal verbinden.

    Schaltfläche „Kanal verbinden“ im Einführungsbildschirm.
  2. Wählen Sie die Shop-Plattform, die Sie verbinden möchten, aus der Liste aus.

    Geben Sie den Namen der Shop-Plattform in die Suchleiste ein, um die angezeigten Optionen zu filtern.

    Liste der verfügbaren Verkaufskanaloptionen für die Verbindung mit ShipStation.
  3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihren Shop hinzuzufügen.

    Die spezifischen Verbindungsschritte unterscheiden sich von Verkaufskanal zu Verkaufskanal. Einzelheiten zu einem bestimmten Prozess zur Verbindung mit einem Shop finden Sie in unserem Artikel „Shop- & Marktplatz-Integrationen“. Klicken Sie einfach auf den Namen Ihres Verkaufskanals.

Sie können hier weiterhin Verkaufskanäle hinzufügen oder mit dem nächsten Schritt fortfahren. Sie können später jederzeit weitere Verkaufskanäle hinzufügen, indem Sie auf Einstellungen > Verkaufskanäle > Shop-Einrichtung gehen.

Schnellstart Aufträge importieren

Sobald Ihr Shop (oder Ihre Shops) erfolgreich verbunden sind, können Sie sofort mit dem Import Ihrer Aufträge beginnen, damit sie für Sie bereitstehen, wenn Sie Ihre Kontoeinrichtung abgeschlossen haben.

Versandbereite Aufträge werden in den Status Versandbereit auf der Registerkarte „Aufträge“ importiert.

Verkaufskanal

Richten Sie Ihre Versanddienstleister ein

ShipStation bietet Ihnen sofortigen Zugang zu ermäßigten Tarifen ausgewählter Versanddienstleister, so dass Sie keine eigenen Konten anlegen müssen. Sie können jedoch auch Ihre eigenen Konten mit ShipStation verbinden, sodass Sie Etiketten mit jedem beliebigen Versanddienstleister erstellen können.

  1. Wählen Sie Versanddienstleister einrichten aus. 

    Schaltfläche „Versanddienstleister verbinden“ im Einführungsbildschirm.
  2. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Sie werden aufgefordert, eine Etikettenzahlungsmethode einzugeben, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuzustimmen und Ihrem ShipStation-Guthaben Geld hinzuzufügen (dieses Guthaben wird für den Kauf von Etiketten verwendet).

Sobald Sie die Einrichtungsschritte abgeschlossen haben, können Sie Ihre eigenen Versanddienstleisterkonten verbinden oder mit dem nächsten Schritt zum Festlegen des Etiketten-Layouts fortfahren.

So verbinden Sie eines Ihrer eigenen Versanddienstleisterkonten:

  1. Wählen Sie Bestehende Versanddienstleisterkonten hinzufügen aus. 

    Wenn Sie einen Fulfillment-Anbieter wie Fulfillment by Amazon (FBA) haben, wählen Sie Fulfillment-Anbieter hinzufügen aus.

  2. Wählen Sie den Versanddienstleister oder Anbieter aus, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten.

    Auswahl von Versanddienstleistern für deutsche Konten.
  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Die für die Verbindung erforderlichen spezifischen Schritte variieren von Versanddienstleister zu Versanddienstleister. Weitere Informationen zu einem bestimmten Verfahren für Versanddienstleister und Anforderungen finden Sie in unserem Artikel über die Integration von Versanddienstleistern. Klicken Sie einfach auf den Namen Ihres Versanddienstleisters.

Sie können auf dem Einführungsbildschirm mit dem Hinzufügen von Konten von Versanddienstleistern oder mit dem nächsten Schritt fortfahren. Sie können später jederzeit weitere Versanddienstleister hinzufügen, indem Sie zu  Einstellungen > Versand > Versanddienstleister gehen.

Etikett festlegen

Alle in ShipStation erstellten Etiketten sind 4 × 6 Zoll große Etiketten, ähnlich wie 100 mm x 150 mm oder A5. Diese Größe ist für Thermo-Etikettendrucker geeignet. Wenn Sie einen Tintenstrahl- oder Laserdrucker verwenden, um mehrere Etiketten auf ein Standard-A4-Blatt zu drucken, passt ShipStation die Ausrichtung der Etiketten um 90 Grad an, um zwei Etiketten horizontal zu drucken.

Um sicherzustellen, dass ShipStation das richtige Etikett für Ihren Drucker erstellt, müssen Sie das Etikettenlayout auf den von Ihnen verwendeten Druckertyp abstimmen.

Um ein Etiketten-Layout auszuwählen:

  1. Klicken Sie auf Etiketten-Layout wählen.

    Schaltfläche „Etiketten-Layout wählen“ im Einführungsbildschirm.
  2. Wählen Sie das Format aus, das dem von Ihnen verwendeten Druckertyp entspricht. Wählen Sie aus, ob nur die Etiketten oder Etiketten und Lieferscheine zusammen gedruckt werden sollen. 

    Etiketten-Layout-Optionen für 4 x 6 Zoll große Etiketten oder herkömmliche Drucker.
    • Wählen Sie eine der Optionen 4 x 6 Zoll (100 mm x 15 mm), wenn Sie einen Thermo-Etikettendrucker verwenden, beispielsweise einen DYMO oder Zebra.

    • Wählen Sie eine der Optionen 8,5 x 11 Zoll (210 mm x 280 mm) aus, wenn Sie einen Tintenstrahl- oder Laserdrucker verwenden.

  3. Klicken Sie auf Änderungen speichern

    Sie können Ihr Etiketten-Layout jederzeit unter Einstellungen > Drucken > Druckeinrichtung > Etiketten-Dokumentoptionen ändern.

Etikettenformate mit Lieferscheinen

Wenn Sie ein Etikettenformat auswählen, das einen Lieferschein enthält, werden Ihr Etikett und der Lieferschein beim Ausdrucken eines Etiketts immer zusammen gedruckt. Lieferscheine können weiterhin separat gedruckt werden, aber das Format des Lieferscheins wird durch die Formateinstellung des Etiketts festgelegt. Sie können kein spezielles Lieferscheinformat für den Druck einzelner Lieferscheine festlegen.

Absenderort festlegen

Um Tarife erfolgreich zu berechnen und Etiketten zu drucken, müssen Sie die Adresse hinzufügen, von der das Paket versendet wird. Wir nennen diese den Versandort.

So richten Sie einen Absenderort im Einführungsbildschirm ein:

  1. Wählen Sie Absenderort festlegen.

    Schaltfläche „Absenderort festlegen“ im Einführungsbildschirm.
  2. Geben Sie einen Standortnamen ein (so wird ShipStation auf diese Adresse in Dropdown-Menüs verweisen).

    Füllen Sie dann die Felder für die Abholadresse aus.

    Leeres Formular „Absenderort hinzufügen“.

    Wenn sich Ihre Rücksendeadresse von der Abholadresse unterscheidet, deaktivieren Sie Abholadresse als Rücksendeadresse verwenden und geben Sie die Rücksendeadresse ein.

    Tipp

    Nicht alle Versanddienstleister verlangen eine Telefonnummer für den Absenderort, aber einige (wie UPS und DHL Express) schon. Wir empfehlen, immer eine Telefonnummer mit Ihrem Absenderort einzugeben, um Fehler bei der Erstellung Ihrer Etiketten zu vermeiden.

  3. Klicken Sie abschließend auf Speichern.

Sie können jetzt auf Einrichtung abschließen klicken und mit dem Versand beginnen! ShipStation leitet Sie zu Ihren versandbereiten Aufträgen weiter, damit Sie mit dem Versand loslegen können.

ShopVerkaufskanal