Drucken nicht möglich

So können Sie feststellen, ob Ihr Drucker mit Ihrer Workstation kommuniziert, ob ShipStation Connect aktiviert ist, wie Sie ein Testetikett drucken und welche Schritte Sie als Nächstes unternehmen müssen.

Es gibt verschiedene Dinge, die Sie überprüfen müssen, wenn Ihre Etiketten nicht gedruckt werden. Dieser Artikel führt Sie durch die gängigsten Schritte zur Fehlerbehebung, sodass Ihnen schnell weitergeholfen wird und Sie mit Ihrer Arbeit fortfahren können. Außerdem können Sie sich die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung ansehen:

  1. Überprüfen Sie, ob Ihr Computer eine Testseite auf Ihrem Drucker drucken kann, um sicherzustellen, dass Ihre Workstation mit Ihrem Drucker kommuniziert.

  2. Überprüfen Sie, ob ShipStation Connect auf Ihrer Drucker-Workstation ausgeführt wird.

    Konfigurieren Sie ShipStation zum ersten Mal? Weitere Informationen zum Installieren von ShipStation Connect und Konfigurieren von Druckern finden Sie hier.

  3. Überprüfen Sie, ob ShipStation Connect auf Ihrer Drucker-Workstation ausgeführt wird.

    Wenn Sie bereits wissen, dass Ihr Drucker nicht in ShipStation Connect angezeigt wird, lesen Sie bitte unseren Hilfeartikel Drucker werden nicht angezeigt, um detaillierte Informationen zur Fehlerbehebung zu erhalten.

1. Drucken Sie eine Testseite

Stellen Sie zunächst sicher, dass kein Problem mit dem Drucker vorliegt, indem Sie eine Testseite drucken. Bitte überspringen Sie diesen Schritt nicht. Selbst wenn der Drucker vor 5 Minuten noch gedruckt hat, kann es durchaus vorkommen, dass der Drucker nicht mehr funktioniert.

Drucken einer Windows-Testseite

  1. Geben Sie Drucker und Scanner in das Feld Hier suchen von Windows ein. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste oder klicken Sie auf Drucker und Scanner.

    Drucker- und Scannereinstellungen werden über die Windows-Desktop-Suchleiste geöffnet.
  2. Wählen Sie den Drucker aus der Liste der verfügbaren Drucker aus. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Verwalten.

    Drucker aus dem Einstellungsmenü von „Windows Drucker & Scanner“ ausgewählt und die Schaltfläche „Verwalten“ hervorgehoben.
  3. Klicken Sie auf den Link Testseite drucken.

    Der Link „Drucken einer Testseite“ ist im Menü „Gerät verwalten“ hervorgehoben.
  4. Sie werden möglicherweise darüber informiert, dass eine Testseite an den Drucker gesendet wurde. Klicken Sie auf Schließen.

    Pop-up-Fenster zur Bestätigung des Drucks der Windows-Testseite

Drucken einer Testseite über macOS

  1. Wählen Sie in CUPS Ihren Drucker aus der Liste aus.

  2. Wählen Sie Testseite drucken unter dem Dropdown-Menü „Wartung“.

    Das Dropdown-Menü CUPS-Wartung wird geöffnet und die Option „Testseite drucken“ ausgewählt.

2. Vergewissern Sie sich, dass ShipStation Connect auf Ihrer Workstation läuft

Stellen Sie sicher, dass ShipStation Connect auf Ihrer ShipStation-Workstation ausgeführt wird.

ShipStation Connect ist die Anwendung, die ShipStation mit Ihren Druckern verbindet, sodass Sie Etiketten und Dokumente drucken können. Wenn ShipStation Connect nicht ausgeführt wird, kann ShipStation keine Etiketten und Dokumente an Ihren Drucker senden.

In Windows

Installieren Sie ShipStation Connect nur auf Ihren Drucker-Workstations.

ShipStation Connect muss nur auf der Workstation installiert werden, an der die Drucker physisch angeschlossen sind. Wenn Sie von einer Remote-Workstation auf die Drucker-Workstation drucken, stellen Sie sicher, dass der ShipStation Connect-Administrator die Drucker freigegeben hat, damit andere Benutzer über ShipStation darauf zugreifen können.

  1. Klicken Sie auf den Pfeil Ausgeblendete Symbole anzeigen in der Systemablage, um alle laufenden Anwendungssymbole anzuzeigen.

    Der Pfeil für ausgeblendete Symbole wird in der Desktop-Symbolleiste hervorgehoben.
  2. Stellen Sie sicher, dass ShipStation Connect ausgeführt wird, indem Sie das ShipStation Connect-Symbol aufrufen.

    Das ShipStation Connect-Symbol ist im Symbolleistenmenü der Windows-Apps hervorgehoben.

ShipStation Connect wird nicht ausgeführt. Wie starte ich es?

So starten Sie ShipStation Connect:

  1. Geben Sie ShipStation Connect in das Windows-Feld Hier suchen ein. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste oder klicken Sie auf die App ShipStation Connect.

    Die ShipStation Connect-Anwendung befindet sich in der Windows-Desktop-Suchleiste. Klicken Sie zum Starten auf die Ergebnisliste.
  2. Geben Sie den ShipStation-Benutzernamen und das ShipStation-Passwort ein, die Sie für ShipStation Connect verwenden. Klicken Sie dann auf Anmelden.

    Wenn Sie nicht aufgefordert werden, sich anzumelden, wird Connect möglicherweise bereits ausgeführt und Sie sind schon angemeldet. Suchen Sie in der Systemablage nach dem ShipStation Connect-Symbol.

    Der Anmeldebildschirm von ShipStation Connect wird angezeigt, wobei die Felder „Benutzername“ und „Passwort“ hervorgehoben sind.
  3. Schließen Sie das ShipStation Connect-Fenster.

    Connect wird weiterhin ausgeführt, nachdem Sie es geschlossen haben.

    ShipStation Connect ist geöffnet, wobei das X zum Schließen der Anwendung hervorgehoben ist.

Auf macOS

Installieren Sie ShipStation Connect nur auf Ihren Drucker-Workstations.

ShipStation Connect muss nur auf der Workstation installiert werden, an der die Drucker physisch angeschlossen sind. Wenn Sie von einer Remote-Workstation auf die Drucker-Workstation drucken, stellen Sie sicher, dass der ShipStation Connect-Administrator die Drucker freigegeben hat, damit andere Benutzer über ShipStation darauf zugreifen können.

  • Stellen Sie sicher, dass ShipStation Connect ausgeführt wird, indem Sie das Zahnradsymbol für ShipStation Connect in der Menüleiste suchen:

    Pfeil, der auf das ShipStation Connect-Symbol in der MacOS-Menüleiste zeigt.

ShipStation Connect wird nicht ausgeführt. Wie starte ich es?

So starten Sie ShipStation Connect:

  1. Suchen Sie ShipStation Connect im Ordner Anwendungen und starten Sie ihn.

    MAC-Anwendungsordner mit hervorgehobenem ShipStation Connect.
  2. Geben Sie den ShipStation-Benutzernamen und das ShipStation-Passwort ein, die Sie für ShipStation Connect verwenden. Klicken Sie dann auf Anmelden.

    Wenn Sie nicht aufgefordert werden, sich anzumelden, wird Connect möglicherweise bereits ausgeführt und Sie sind schon angemeldet. Suchen Sie in der Menüleiste nach dem ShipStation Connect-Symbol.

    Der Anmeldebildschirm von ShipStation Connect wird angezeigt, wobei die Felder „Benutzername“ und „Passwort“ hervorgehoben sind.
  3. Schließen Sie das ShipStation Connect-Fenster.

    Connect wird weiterhin ausgeführt, nachdem Sie es geschlossen haben.

    ShipStation Connect ist geöffnet, wobei das X zum Schließen der Anwendung hervorgehoben ist.

3. Überprüfen Sie, ob der Drucker in ShipStation Connect freigegeben ist

Stellen Sie als Nächstes sicher, dass Ihr Drucker in ShipStation Connect angezeigt und freigegeben wird.

Da Sie bestätigt haben, dass ShipStation Connect auf Ihrem System läuft und Sie trotzdem nicht drucken können, ist es möglich, dass etwas die Kommunikation zwischen ShipStation Connect und Ihrem Drucker blockiert hat. Bestimmte Sicherheitsanwendungen oder die physische Trennung des Druckers können während der Ausführung von ShipStation Connect dazu führen.

  1. Stellen Sie sicher, dass der Drucker, auf dem Sie Ihre Etiketten drucken möchten, in der Liste der Drucker angezeigt wird und dass er freigegeben und nicht deaktiviert ist.

    Deaktivierte Drucker werden nicht als verfügbarer Drucker in ShipStation angezeigt.

    Liste der verfügbaren Drucker, die mit ShipStation Connect in den Kontoeinstellungen geteilt wurden.

Mein Drucker wird in ShipStation Connect nicht angezeigt

Prüfen Sie nun, ob der Drucker in ShipStation Connect angezeigt wird und freigegeben ist.