Beispiele für Automatisierungsregeln

Enthält mehrere Beispielautomatisierungsregeln, die Ihnen den Einstieg in die Automatisierung Ihres Workflows erleichtern.

Automatisierungsregeln können – bis Sie einige erstellt haben –etwas abstrakt erscheinen.

Hier sind einige Automatisierungsregeln, die häufig verwendet werden und die Ihnen den Einstieg erleichtern können.

Beispiel 1 – Service auf Basis des Auftragsgewichts anwenden

Eine der beliebtesten Automatisierungsregeln ist die Anwendung eines bestimmten Services auf der Grundlage des Auftragsgewichts.

Abbildung in deutscher Sprache. Beispiel einer Automatisierungsregel zum Festlegen der Gewichtung.

WENN das Gesamtgewicht weniger als 450 g beträgt, DANN wird der Versandservice / das Paket als FedEx Economy / Paket festgelegt.

Hier ist ein Beispiel, wie diese Regel Schritt für Schritt erstellt wird:

Kopie erstellen

Wenn Sie eine Reihe ähnlicher Automatisierungsregeln erstellen müssen, können Sie nach dem Speichern einer Automatisierungsregel eine Kopie erstellen. Klicken Sie im Aktionsmenü auf Kopieren, um die neue Kopie zu erstellen. Anschließend klicken Sie im Aktionsmenü der neuen Regel auf Bearbeiten, um Anpassungen vorzunehmen.

  1. Geben Sie einen beschreibenden Namen für die Regel ein.

    Zum Beispiel: Economy 450 g.

  2. Wählen Sie Diese Aktionen nur auf Aufträge anwenden, die bestimmten Kriterien entsprechen aus. Klicken Sie auf +Kriterien hinzufügen.

  3. Wählen Sie Gesamtgewicht und Ist kleiner als ... und geben Sie dann das Gewicht in Unzen in das leere Feld ein.

    Mit diesem Kriterium wird die Regel auf Aufträge mit einem Gesamtgewicht von weniger als 450 g beschränkt.

  4. Klicken Sie auf Aktion hinzufügen.

    Wählen Sie im Dropdown-Menü Versanddienstleister/Dienst/Paket festlegen … aus. Dann werden die Dropdown-Menüs für Dienst und Paket angezeigt.

    Für dieses Beispiel wählen Sie im Dropdown-Menü „Dienst“ FedEx Economy aus. Wählen Sie im Dropdown-Menü „Paket“ die Option Paket aus. Die Regelfestlegung sollte so ähnlich aussehen wie auf dem Bild oben.

  5. Klicken Sie auf Regel speichern.

Beispiel 2 – Service auf Basis des privaten oder gewerblichen Adressentyps anwenden

Einige Versanddienstleister wie FedEx bieten unterschiedliche Tarife und Dienste an, je nachdem, ob es sich um eine private oder gewerbliche Adresse handelt. Daher kann es hilfreich sein, automatisch zu einem Dienst zu wechseln, der auf dem Adressentyp basiert.

Beispielsweise soll für den Versand aller FedEx-Aufträge an eine Privatadresse „FedEx Home Delivery“ als Dienst genutzt werden.

2 Kriterien: 1. Privat/Gewerbe = Privat. 2. Versanddienstleister = FedEx.

WENN die Adresse als Privatadresse verifiziert ist UND der Versanddienstleister FedEx ist, DANN wird der Versandservice / das Paket als FedEx Home Delivery® / Paket festgelegt.

Hier ist ein Schritt-für-Schritt-Beispiel für diesen Regeltyp:

  1. Geben Sie einen Namen für die Regel ein. Zum Beispiel: Fedex Privatadresse

  2. Wählen Sie Diese Aktionen nur auf Aufträge anwenden, die bestimmten Kriterien entsprechen aus. Klicken Sie auf +Kriterien hinzufügen.

  3. Wählen Sie aus den ersten Dropdown-Menüs Privat/Gewerbe, Gleich und Privat aus.

  4. Klicken Sie auf +Kriterien hinzufügen, um Kriterien hinzuzufügen. Wählen Sie in den Dropdown-Menüs Versanddienstleister, Gleich ..., FedEx aus.

  5. Legen Sie die Aktion auf Versanddienstleister/Dienst/Paket festlegen fest.

  6. Wählen Sie den entsprechenden Service und Pakettyp aus den Dropdown-Menüs aus. In diesem Beispiel haben wir FedEx Home Delivery® und Paket verwendet.

  7. Klicken Sie auf Regel speichern.

Beispiel 3 – Dienst auf Basis von Auftragskennzeichen anwenden

Wenn Sie Kennzeichen zu Produkten oder Kunden hinzugefügt haben, fügt ShipStation diese Kennzeichen automatisch zu Aufträgen hinzu, bevor Automatisierungsregeln ausgeführt werden. Das bedeutet, dass Sie die Kennzeichen als Regelkriterien nutzen können.

Beispiel: Sie verkaufen Kleidung und möchten für jede Bestellung eines Hemdes oder einer Hose ein Versand-Upgrade auf USPS Priority Mail durchführen, wenn der Käufer außerdem eine Mütze gekauft hat, aber nicht, wenn er Schuhe bestellt hat (da Aufträge mit Schuhen schwerer sind und mit einem anderen Dienst versendet werden müssen).

Drei Kriterien unterschiedlicher Regeln und die Aktion „Versanddienstleister/Dienst/Paket auf USPS Priority Mail-Paket festlegen“.

Die Regel soll also lauten: WENN die Auftragskennzeichen Hosen ODER Hemden BEINHALTEN UND die Auftragskennzeichen Mütze BEINHALTEN UND die Auftragskennzeichen Schuhe NICHT BEINHALTEN, DANN wird der Versanddienst / das Paket als USPS Priority Mail / Paket festgelegt.

Angenommen, Sie haben bereits die Produkte gekennzeichnet (basierend auf der Art des Produkts – Hemd, Hose, Mütze, Schuhe), dann können Sie diese Art von Regel folgendermaßen erstellen:

  1. Geben Sie einen beschreibenden Namen für die Regel ein.

    Für dieses Beispiel nennen wir die Regel: Mütze Versand-Upgrade.

  2. Wählen Sie Diese Aktionen nur auf Aufträge anwenden, die bestimmten Kriterien entsprechen aus. Klicken Sie dann auf +Kriterien hinzufügen.

  3. Wählen Sie Auftragskennzeichen, Enthalten ... und dann die entsprechenden Auftragskennzeichen aus. In diesem Fall Hose und Hemd.

  4. Klicken Sie auf +Kriterien hinzufügen, um die nächste Bedingung hinzuzufügen. Wählen Sie in den nächsten Dropdown-Menüs Auftragskennzeichen, Enthalten ... und dann das entsprechende Kennzeichen aus. Das Kennzeichen Mütze ist in diesem Beispiel geeignet.

  5. Klicken Sie erneut auf +Kriterien hinzufügen, um die letzte Bedingung hinzuzufügen. Bei diesen Dropdown-Menüs sollte Auftragskennzeichen, Nicht enthalten ... und das entsprechende Auftragskennzeichen ausgewählt werden. In diesem Beispiel ist Schuhe das passende Kennzeichen.

    All diese Kriterien bedeuten, dass die Regel nur für Aufträge mit Hemden oder Hosen gilt, die eine Mütze, aber keine Schuhe enthalten.

  6. Legen Sie im Dropdown-Menü eine Aktion fest. Wählen Sie Versanddienstleister/Dienst/Paket festlegen … aus. In unserem Beispiel wählen wir USPS Priority Mail und Paket.

  7. Klicken Sie auf Regel speichern.

Beispiel 4 – Mehrere unterschiedliche Kriterien & Aktionen

In diesem Beispiel befindet sich der Händler in Pflugerville, Texas, und möchte Kunden in der Nähe ein besonderes Geschenk senden, die in seinen Magento- oder Shopify-Shops einkaufen und für den Auftrag mehr als 50 USD ausgegeben haben.

Um diese Aufträge zu identifizieren, hat der Händler beschlossen, die Aufträge mit einem Kennzeichen zu versehen, damit sie in ShipStation leicht zu finden sind, und dann einen speziellen Lieferschein auszudrucken, damit seine Mitarbeiter wissen, dass sie das Geschenk dem Paket beilegen müssen.

Beispiel einer Automatisierungsregel mit mehreren Kriterien und mehreren Aktionen

Die Regel lautet: WENN die Auftragssumme GRÖSSER IST ALS 50 UND der Marktplatz GLEICH Magento ODER Shopify ist UND der Bundesstaat GLEICH Texas (TX) ist UND die Stadt GLEICH Austin ODER Pflugerville ODER Round Rock ist, DANN wird das GESCHENK-Kennzeichen hinzugefügt UND die Vorlage für den Geschenk-Lieferschein verwendet.

Regelkriterien: Komma vs. Semikolon

Wenn Sie Werte für Regelkriterien manuell eingeben, stehen Semikolons für ODER und Kommas für UND.

So richten Sie eine Regel ein, um ganz bestimmte Aufträge mit einem Kennzeichen und einem bestimmten Lieferschein zu versehen:

  1. Geben Sie einen beschreibenden Namen für die Regel ein. Zum Beispiel: Lokale Geschenkaufträge

  2. Wählen Sie Diese Aktionen nur auf Aufträge anwenden, die bestimmten Kriterien entsprechen aus. Klicken Sie auf +Kriterien hinzufügen. Diese Regel wird insgesamt vier Kriterien haben.

  3. Wählen Sie Auftragssumme, Ist größer als ..., 50 in den ersten Dropdown-Menüs der Kriterien aus.

    Die ersten Kriterien suchen nach Aufträgen über 50 USD.

  4. Klicken Sie auf +Kriterien hinzufügen, um die nächsten Kriterien hinzuzufügen. Diese Kriterien suchen nach Aufträgen von Magento oder Shopify.

    Wählen Sie Marketplace, Gleich ..., Magento und Shopify aus. Klicken Sie erneut auf + Kriterien hinzufügen.

  5. Wählen Sie Bundesstaat, Gleich ..., Texas aus. Diese Kriterien beschränken die Regel auf Aufträge, die in den Bundesstaat Texas versendet werden.

  6. Klicken Sie auf +Kriterien hinzufügen, um die letzten Kriterien hinzuzufügen. Wählen Sie Stadt, Gleich ..., Pflugerville, Austin und Round Rock aus.

    Dadurch wird die Regel auf Aufträge angewendet, die eine dieser Städte in der Lieferadresse enthalten.

  7. Fügen Sie zwei Aktionen hinzu. Wählen Sie für die erste Aktion Kennzeichen hinzufügen ... und dann das entsprechende Kennzeichen aus, das angewendet werden soll. In diesem Fall lautet das Kennzeichen GESCHENK. Für die zweite Aktion wählen Sie Bestimmten Lieferschein verwenden ... und dann den Namen der Lieferscheinvorlage aus dem Dropdown-Menü aus. In diesem Beispiel heißt sie Geschenk-Lieferschein.

  8. Klicken Sie auf Regel speichern.

Tipp

Wenn das zusätzliche Geschenk in diesem Beispiel bedeutet, dass Sie einen anderen Pakettyp oder Versandservice verwenden müssen, fügen Sie dies einfach als weitere Aktion in dieser Regel hinzu. Alternativ kann eine nachfolgende Regel das GESCHENK-Kennzeichen als Kriterien zum Festlegen des neuen Service- und Pakettyps verwenden.

Beispiel 5 – Paketgewicht zur Sendung hinzufügen

Um sich vor Preisanpassungen zu schützen, fügen Sie Ihrer Sendung automatisch ein wenig zusätzliches Gewicht hinzu, um die Verpackung zu berücksichtigen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun. Sie können eine pauschale Erhöhung auf alle eingehenden Aufträge anwenden oder anhand von Kriterien angeben, für welche Aufträge eine Gewichtserhöhung gelten soll.

Um jedem Auftrag Gewicht hinzuzufügen, wählen Sie Diese Aktionen auf JEDEN Auftrag anwenden, der importiert wird. Fügen Sie dann die Aktion Auftragsgewicht anpassen hinzu. Geben Sie ein angemessenes Gewicht für Ihre typische Verpackung ein.

Automatisierungsregeln. Beispiel für das Hinzufügen von Gewicht in metrischen Einheiten

Dadurch wird jedem Auftrag, der in ShipStation importiert wird, zusätzliches Gewicht angerechnet. Wenn Sie nur eine Art von Produkt versenden, eignet sich diese Regel gut. Wenn Sie jedoch eine Vielzahl von Produkten verkaufen, möchten Sie möglicherweise Kriterien verwenden, um nur bestimmten Aufträge zusätzliches Gewicht zuzuweisen.

Zu den vorgeschlagenen Kriterien für diese Regel gehören:

  • Auftragskennzeichen – Eignen sich für Aufträge, die extra gepolstert werden müssen, oder für Produkte, die eine spezielle Verpackung benötigen.

  • Artikelname/Artikel-SKU – Sie können Gewicht hinzufügen, wenn der Auftrag ein bestimmtes Produkt enthält. Eignet sich am besten für Einzelprodukt-Aufträge.

  • Paket – Wenden Sie das zusätzliche Gewicht basierend auf dem verwendeten Pakettyp an. (Hinweis: Sie müssen eine andere Automatisierungsregel, Service-Zuordnung oder Produktstandard erstellen, um den Pakettyp anzuwenden, bevor diese Regel ausgeführt wird)

  • Angeforderter Dienst – Dieses Kriterium arbeitet mit der Dienstzuordnung zusammen, um das Gewicht basierend auf dem Dienst anzuwenden, den Ihr Kunde beim Bezahlvorgang auswählt.

Beispiel 6 – Steuer-ID-Nummer zu einem Auftrag hinzufügen

Mehrere Empfängerländer in der Europäischen Union verlangen beim Versand irgendeine Form von Steuerzahlung. Sie müssen Ihre Steueridentifikationsnummer (TIN) in Ihren Zollformularen angeben. Diese Regel wendet die entsprechende TIN auf Aufträge an, wenn sie in ShipStation importiert oder dort erstellt werden.

Diese Regel wendet eine TIN basierend auf dem Empfängerland an. Bevor Sie diese Regel erstellen, müssen Sie Ihre TIN zu Ihren Internationalen Einstellungen hinzufügen.

  1. Geben Sie einen beschreibenden Namen für die Regel ein.

  2. Wählen Sie Diese Aktionen nur auf Aufträge anwenden, die bestimmten Kriterien entsprechen aus. Klicken Sie dann auf +Kriterien hinzufügen.

  3. Wählen Sie aus dem ersten Dropdown-Menü Land und dann Gleich aus. Wählen Sie dann die entsprechenden Länder aus dem Dropdown-Menü aus.

    Regel mit den Kriterien Land = Belgien, Frankreich, Deutschland und Aktion = Steueridentifikationsnummer festlegen.

    Weitere Kriterien hinzufügen

    Sie können der Regel nach Bedarf weitere Kriterien hinzufügen, z. B. Marktplatz, Auftragskennzeichen und Auftragssumme.

  4. Klicken Sie auf + Aktion hinzufügen und wählen Sie Steuerkennung festlegen aus dem ersten Dropdown-Menü aus. Wählen Sie dann die entsprechende TIN aus dem zweiten Dropdown-Menü aus.

    Wenn im zweiten Dropdown-Menü keine Steuerkennungen aufgeführt sind, überprüfen Sie Ihre Internationalen Einstellungen und stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Steueridentifikationsnummern zu ShipStation hinzugefügt haben.

  5. Klicken Sie auf Regel speichern, um Ihre Änderungen zu speichern.