Benutzerdefinierte E-Mail-Vorlagen erstellen

Erläutert, wie benutzerdefinierte Vorlagen für Benachrichtigungs-E-Mails mit dem visuellen oder HTML-Editor erstellt werden und wie benutzerdefinierte Vorlagen auf Ihre Aufträge angewendet werden.

ShipStation enthält eine Standard-E-Mail-Vorlage für Versand- und Lieferungs-E-Mails. Die Standardvorlage enthält bereits Shop-spezifische Details aus der Registerkarte „Branding“ des jeweiligen Shops in der E-Mail, darunter das Logo Ihres Shops, den Firmennamen, den Namen des Shops, die Telefonnummer, die E-Mail-Adresse und die Website. 

Wenn Sie die Branding-Einstellungen Ihres Shops nicht konfiguriert haben, lesen Sie die Artikel zu Branding in dieser Hilfeanleitung.

Wenn Sie die Standardvorlage mit Ihrem eigenen Layout oder Design erweitern oder eine neue E-Mail-Vorlage von Grund auf erstellen möchten, können Sie dies in den Einstellungen für E-Mail-Vorlagen in ShipStation tun. 

Von hier aus können Sie entweder die vorhandene Standardvorlage (oder andere Vorlagen, die Sie bereits erstellt haben) kopieren und von dort aus Änderungen vornehmen oder eine neue E-Mail-Vorlage von Grund auf neu erstellen. 

E-Mail-Vorlageneinstellungen mit Pfeilen, die auf die Schaltfläche „Neue E-Mail-Vorlage“ und die Aktion „Kopieren“ verweisen.

Unabhängig davon, wofür Sie sich entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, den visuellen Editor (What You See Is What You Get oder WYSIWYG genannt) oder den HTML-Editor zu verwenden. 

Der visuelle Editor

Der visuelle Editor von ShipStation ist ein sogenannter WYSIWYG-Editor, was für What You See Is What You Get steht.

Dies ist der visuelle Editor von ShipStation für Ihre E-Mail-Vorlagen. Der Editor wird angezeigt, wenn Sie eine Ihrer E-Mail-Vorlagen kopieren, neu erstellen oder bearbeiten. 

WYSIWYG-Editor für die neue E-Mail-Vorlage.

In diesem Editor können Sie den Namen der Vorlage und den Betreff der E-Mail festlegen, die gesendet wird, sowie alle Informationen im Editor nach Bedarf hinzufügen/löschen/ändern. Verwenden Sie die Inhaltsschaltflächen, um Schriftarten, Textgröße und andere Textformatierungen zu verwenden. 

Im Editor werden alle Texte in eckigen Klammern [ ] als Feld-Ersetzungen bezeichnet. Feld-Ersetzungen teilen ShipStation mit, dass der Text in eckigen Klammern durch den zugehörigen Shop- oder Auftragswert ersetzt werden soll. Dadurch wird sichergestellt, dass die E-Mails ein Shop-spezifisches Branding (wie Logos, Shop-Namen und Website-Informationen) und auftragsspezifische Informationen (wie Auftragsnummer, Sendungsverfolgungsnummer und bestellte Artikel) enthalten. 

WYSIWYGFeld-Ersetzungen

Der HTML-Editor

Wenn Sie Ihre E-Mail-Vorlagen über die Möglichkeiten des visuellen Editors hinaus anpassen möchten, können Sie zum HTML-Editor wechseln. Der HTML-Editor unterstützt sowohl HTML4 und HTML5 als auch internes CSS, so dass Sie E-Mail-Vorlagen genau nach Ihren Vorgaben erstellen können. 

Um auf den HTML-Editor zuzugreifen, klicken Sie im Editor auf die Schaltfläche  Schaltfläche zum Öffnen des HTML-Code-Editors. Zeigt die Symbole größer als, Schrägstrich und kleiner als an. „HTML bearbeiten“. ShipStation zeigt dann den HTML-Code für die aktuelle Vorlage an und ermöglicht Ihnen, ihn zu bearbeiten.

Feld-Ersetzungen funktionieren im HTML-Editor genauso wie im visuellen Editor.

Skripte und andere Verhaltensweisen

Derzeit lässt ShipStation kein Javascript oder andere Skripte in den Editoren für E-Mail- oder Lieferscheinvorlagen zu. Wenn Sie Bedingungen zur Anzeige oder dem Ausblenden bestimmter Informationen festlegen müssen, empfehlen wir die Erstellung mehrerer Vorlagen und die Nutzung der Automatisierungsregeln von ShipStation. Dadurch können Sie die Vorlagen auf Aufträge anwenden, die Ihren ausgewählten Kriterien entsprechen.

Feld-Ersetzungen

Benutzerdefinierte E-Mail-Vorlagen anwenden

Nachdem Sie benutzerdefinierte E-Mail-Vorlagen erstellt haben, können Sie diese auf verschiedene Arten auf Aufträge anwenden. 

  • Wenden Sie die Vorlage auf der Shop-Ebene an. Diese Methode wendet die gleiche Vorlage auf alle Aufträge an, die aus diesem Vertriebskanal importiert werden. 

  • Wenden Sie die Vorlage auf der Auftrags-Ebene an. Mit dieser Methode können Sie die für einzelne Aufträge verwendete Vorlage ändern, wobei die Standardvorlage des Shops beibehalten wird. 

  • Wenden Sie die Vorlage mithilfe von Automatisierungsregeln an. Verwenden Sie Automatisierungsregeln, um eine andere Vorlage auf einen Auftrag anzuwenden, wenn dieser auf der Grundlage einiger voreingestellter Kriterien importiert wird. Wenden Sie beispielsweise eine Vorlage an, die einen Gutscheincode für alle Aufträge über 100 EUR enthält.

Vorlage auf einen Shop anwenden

Um sicherzustellen, dass alle Aufträge, die aus einem bestimmten Shop importiert werden, dieselbe E-Mail-Vorlage verwenden, weisen Sie die Vorlage in den Einstellungen für E-Mails des Shops zu.

Wiederholen Sie die obigen Schritte für jeden verknüpften Shop. Die ausgewählte Vorlage gilt dann für alle neuen Aufträge, wenn sie aus dem Shop importiert werden.

Zuvor importierte Aufträge

Aufträge, die bereits importiert wurden, sind von dieser Änderung nicht betroffen. Um die Vorlage zu ändern, die von bereits importierten Aufträgen verwendet wird, befolgen Sie die Anweisungen im nächsten Abschnitt: Anwenden von Vorlagen auf einzelne Aufträge.

Vorlagen auf einzelne Aufträge anwenden

Sie können die für einzelne Aufträge verwendete E-Mail-Vorlage entweder im Bildschirm „Auftragsdetails“ für einen einzelnen Auftrag ändern oder eine Sammelaktion für mehrere Aufträge verwenden.

Auf einen einzelnen Auftrag anwenden

Wiederholen Sie die Schritte 1 - 3 für Zustellbenachrichtigungen, falls gewünscht. ShipStation verwendet jetzt die ausgewählte Vorlage für diese Sendung, wenn Sie die Benachrichtigung per E-Mail an Ihren Kunden senden.

Massen-Aktion

ShipStation aktualisiert die Vorlagen für die ausgewählten Sendungen und verwendet diese Vorlagen, wenn Sie die E-Mail-Benachrichtigungen an Ihre Kunden senden.

Beispiel-E-Mail anzeigen

Um zu sehen, wie Ihre E-Mail für Ihre Kunden aussehen wird, senden Sie sich selbst eine Beispiel-E-Mail direkt aus dem Editor. ShipStation sendet die Test-E-Mail an die E-Mail-Adresse, die mit dem Benutzer verknüpft ist, als der Sie angemeldet sind.

Wenn Sie alternativ eine Kopie der E-Mail erhalten möchten, die Ihre Kunden tatsächlich erhalten, geben Sie eine E-Mail-Adresse in das Feld Blindkopie bei Versand- und Liefer-E-Mail in der Registerkarte „Benachrichtigungen“ Ihres Shops ein. Dadurch wird ShipStation angewiesen, diese E-Mail-Adresse als BCC zu jeder Versand- und Lieferbenachrichtigung hinzuzufügen, die das System an Ihre Kunden sendet. 

Hinweise zu benutzerdefinierten Benachrichtigungsvorlagen

  • Nicht alle HTML-Tags und -Attribute werden unterstützt. Wenn Sie im HTML-Editor ein nicht unterstütztes Element hinzufügen, wird roter Text über dem Haupttexteditor angezeigt, um Sie darauf hinzuweisen, welches Tag oder Element Ihre Aufmerksamkeit erfordert. Sie können den HTML-Editor erst verlassen, wenn Sie das nicht unterstützte Element löschen.

  • Einige HTML-Dateien sind zwar noch gültig, werden aber im Editor nicht in der Vorschau angezeigt. Dieser HTML-Code sollte Sie nicht daran hindern, den HTML-Editor zu verlassen, und sollte erfolgreich in Ihren Kunden-E-Mails erscheinen.

  • CSS kann entweder inline oder zwischen <style>-Tags oben in der Vorlage hinzugefügt werden.

  • Das Support-Team von ShipStation bietet keine Unterstützung für benutzerdefiniertes HTML. Unser Support-Team steht für die Fehlerbehebung zur Verfügung, bietet aber keine Design- oder Beratungsdienste an. Besuchen Sie unser Community-Forum für Benutzer, um Hilfe für benutzerdefinierte Vorlagen von anderen ShipStation-Benutzern zu erhalten. 

What You See Is What You Get  WYSIWYGFeld-ErsetzungenFeld-Ersetzungen