SellerActive

Wie Sie einen SellerActive-Shop zu ShipStation hinzufügen, welche Funktionen verfügbar sind und weitere wichtige Details.

SellerActive ist eine webbasierte Channel-Management-Plattform. Verwenden Sie SellerActive, um Produkte aufzuwerten, Preise festzulegen und Ihr Produktmanagement in allen Vertriebskanälen zu automatisieren, über die Sie verkaufen. Danach konsolidieren Sie Ihre Auftragsdaten in ShipStation. SellerActive lässt sich direkt in ShipStation integrieren, um Ihre Aufträge automatisch zu importieren, damit Sie schnell mit dem Versand beginnen können. ShipStation benachrichtigt Ihr SellerActive-Konto dann automatisch mit den Versanddetails jedes Auftrags, sobald Sie ein Etikett erstellen.

Benötigen Sie ein SellerActive-Konto? Beantrage Sie eine SellerActive-Demo!

SellerActive Anforderungen

Verbindungsanforderungen:

  • Ein aktives Konto bei SellerActive.

  • Ihr von SellerActive generierter Benutzername und Ihr Passwort.

Auftrags-Importanforderungen:

  • Muss eine Lieferadresse enthalten.

Verbinden Sie einen SellerActive-Shop mit ShipStation

So verbinden Sie Ihren SellerActive-Shop mit ShipStation:

  1. Melden Sie sich hier bei Ihrem SellerActive-Konto an.

  2. Gehen Sie in der oberen Menüleiste zu Aufträgen und dann zu Integrationen.

  3. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite Tools und dann ShipStation aus.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Konto hinzufügen .

  5. Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort von SellerActive (befinden sich in Schritt 5 & 6 ihrer Integrationsanweisungen).

  6. Legen Sie Lieferscheineinstellung, Bestandstitel verwenden, Unterkontoaufträge exportieren und Artikelanzeige bündeln wie gewünscht fest und klicken Sie dann auf Speichern.

    Hinweis

    Die Einstellung Lieferscheineinstellung bestimmt, wann ein Auftragt an ShipStation übermittelt wird.

    • Bei der Einstellung auf SellerActive, kann ShipStationkeine Aufträge von SellerActive entgegennehmen, bis Sie in SellerActive einen Lieferschein gedruckt haben.

    • Bei der Einstellung auf ShipStation, werden alle nicht versandten SellerActive-Aufträge an ShipStation übermittelt

  7. Wählen Sie die Kachel SellerActive aus.

    SellerActive Logo
  8. Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort von SellerActive in die entsprechenden Felder ein.

Nachdem Sie die Verbindungsschritte abgeschlossen haben, wird Ihr Shop mit ShipStation verbunden. Sie werden auf die Einstellungsseite des Shops weitergeleitet, um Shop-spezifische Einstellungen wie Branding, Benachrichtigungs-Präferenzen und Produktabwicklung anzupassen.

Verfügbare Funktionen für die SellerActive-Integration

Die ShipStation-Integration mit SellerActive unterstützt die folgenden Standardfunktionen:

Wenn ein Shop benutzerdefinierte Statusangaben zulässt, bedeutet dies, dass Sie festlegen, welche Statusangaben für Ihre Aufträge in Ihrem Verkaufskanal verwendet werden. In den meisten Fällen müssen Sie, wenn Sie benutzerdefinierte Statusangaben nutzen, definieren, welchem ShipStation-Status jeder benutzerdefinierte Auftragsstatus entspricht.

ShipStation importiert die E-Mail-Adresse des Kunden zusammen mit den Auftragsdaten und kann Versandbestätigungen und Lieferinformationen per E-Mail an diese E-Mail-Adresse senden (diese werden in Ihren Shop-Einstellungen konfiguriert).

ShipStation importiert die Telefonnummer des Kunden zusammen mit den Auftragsdaten.

ShipStation importiert die vom Kunden beim Bezahlvorgang ausgewählte Versandart.

ShipStation importiert die Zahlungsmethode, mit der der Auftrag bezahlt wurde.

ShipStation importiert Rabatt- und Gutscheininformationen zum Auftrag.

ShipStation kann aus den vom Shop gesendeten Auftragsdaten ermitteln, ob es sich bei einem Auftrag um ein Geschenk handelt.

ShipStation importiert interne Hinweise oder Auftragsaktivitäten aus dem Shop in das ShipStation-Feld „Interne Hinweise“.

ShipStation importiert Hinweise, die der Kunde beim Kauf angegeben hat.

ShipStation importiert das Gesamtgewicht des Auftrags aus dem Shop.

ShipStation importiert das Gewicht jeder Artikelposition des Auftrags.

ShipStation importiert für jede Artikelposition des Auftrags eine Bild-URL. Diese Bilder sind als Vorschaubilder in Ihren Auftragsdetails zu sehen und können in E-Mail-Benachrichtigungen und auf Lieferscheinen angezeigt werden.

ShipStation importiert für jede Artikelposition des Auftrags Artikeloptionen (z. B. Farbe oder Größe). Diese Daten erscheinen in Ihren Auftragsdetails und können in Kunden-E-Mails und auf Lieferscheinen angezeigt werden.

ShipStation importiert einen Produktlagerort jeder Artikelposition des Auftrags.

StatusaktualisierungSendungsverfolgungsnummerVersanddienstleisterServiceVersanddienstleistergebühren

Die Sendungsaktualisierung, die ShipStation an den Vertriebskanal übermittelt, enthält ggf. Anmerkungen an den Käufer, die im Auftrag in ShipStation festgelegt wurden.

Artikelinformationen

Wenn ein Shop benutzerdefinierte Statusangaben zulässt, bedeutet dies, dass Sie festlegen, welche Statusangaben für Ihre Aufträge in Ihrem Verkaufskanal verwendet werden. In den meisten Fällen müssen Sie, wenn Sie benutzerdefinierte Statusangaben nutzen, definieren, welchem ShipStation-Status jeder benutzerdefinierte Auftragsstatus entspricht.

ShipStation importiert die E-Mail-Adresse des Kunden zusammen mit den Auftragsdaten und kann Versandbestätigungen und Lieferinformationen per E-Mail an diese E-Mail-Adresse senden (diese werden in Ihren Shop-Einstellungen konfiguriert).

ShipStation importiert die Telefonnummer des Kunden zusammen mit den Auftragsdaten.

ShipStation importiert die vom Kunden beim Bezahlvorgang ausgewählte Versandart.

ShipStation importiert die Zahlungsmethode, mit der der Auftrag bezahlt wurde.

ShipStation importiert Rabatt- und Gutscheininformationen zum Auftrag.

ShipStation kann aus den vom Shop gesendeten Auftragsdaten ermitteln, ob es sich bei einem Auftrag um ein Geschenk handelt.

ShipStation importiert interne Hinweise oder Auftragsaktivitäten aus dem Shop in das ShipStation-Feld „Interne Hinweise“.

ShipStation importiert Hinweise, die der Kunde beim Kauf angegeben hat.

ShipStation importiert das Gesamtgewicht des Auftrags aus dem Shop.

ShipStation importiert das Gewicht jeder Artikelposition des Auftrags.

ShipStation importiert für jede Artikelposition des Auftrags eine Bild-URL. Diese Bilder sind als Vorschaubilder in Ihren Auftragsdetails zu sehen und können in E-Mail-Benachrichtigungen und auf Lieferscheinen angezeigt werden.

ShipStation importiert für jede Artikelposition des Auftrags Artikeloptionen (z. B. Farbe oder Größe). Diese Daten erscheinen in Ihren Auftragsdetails und können in Kunden-E-Mails und auf Lieferscheinen angezeigt werden.

ShipStation importiert einen Produktlagerort jeder Artikelposition des Auftrags.

StatusaktualisierungSendungsverfolgungsnummerVersanddienstleisterServiceVersanddienstleistergebühren

Die Sendungsaktualisierung, die ShipStation an den Vertriebskanal übermittelt, enthält ggf. Anmerkungen an den Käufer, die im Auftrag in ShipStation festgelegt wurden.

Artikelinformationen